• 06306 70 19 48
  • Montag bis Freitag: 08:30 - 17:30 Uhr

AGB für Onlineshop

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich:

Für alle Lieferungen von (Firmenname) an Verbraucher gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).
Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

2. Zustandekommen des Vertrages:

Der Kaufvertrag kommt mit (Firmenname, Anschrift, E-Mail-Adresse, Faxnummer, Handelsregister Nummer) über den Kauf von Fahrrädern und Zubehörteilen zustande.
Die Darstellung der Produkte im Onlineshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern nur eine Aufforderung zur Bestellung dar.
Durch Anklicken des Buttons „kaufen/kostenpflichtig bestellen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung ab zu den auf der Bestellliste aufgelisteten Waren ab. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail unmittelbar nach dem Erhalt Ihrer Bestellung annehmen.

3. Widerrufsrecht:

Wenn Sie Verbraucher sind (also eine natürliche Person, die die Bestellung zu einem Zweck abgibt, der weder ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann), steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu.
Machen Sie als Verbraucher von ihrem Widerrufsrecht nach Z. 4.1 Gebrauch, so haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen.
Im Übrigen gelten für das Widerrufsrecht die Regelungen, die im Einzelnen wiedergegeben sind in der folgenden
Widerrufsbelehrung (Anl. 1 zu Art. 246a § 1 Abs. 2 S. 3 EGBGB)
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Name, Anschrift, Telefonnummer, Telefaxnummer und E-Mail-Adresse) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Musterwiderrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Website (Internet-Adresse einfügen) elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurück zu zahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wir Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns (Name, Anschrift einfügen) zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren i.H.v. maximal 50 €.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
- Ende der Widerrufsbelehrung -

4. Preise und Versandkosten:

Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile.
Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnen wir für die Lieferung innerhalb Deutschlands 69,- € Euro pauschal pro Bestellung. Die Versandkosten werden Ihnen auf den Produktseiten, im Warenkorbsystem und auf der Bestellseite nochmals deutlich mitgeteilt. Zubehör berechnen wir mit 5,90,- € bzw. 7,90 € pro Bestellung
Weitere Steuern oder Kosten fallen nicht an.

5. Lieferung:

Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands mittels Paketdiensten oder Spedition.
Die Lieferzeit beträgt bis zu 14 Tage. Auf eventuell abweichende Lieferzeiten weisen wir auf der jeweiligen Produktseite hin.  Bei noch zu produzierenden Waren, die nicht in unserem Lager sind, haben wir Verzögerungen im Produktionsprozess seitens des Herstellers nicht zu vertreten. Ist der bestellte Artikel nicht mehr lieferbar oder nach bestellbar, unterrichten wir Sie unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit und werden Ihnen bereits erhaltene Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

6. Zahlung:

Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse, Nachname, Kreditkarte (VISA, Mastercard) oder per PayPal.
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

7. Rechte bei Mängeln:

Die von uns gelieferten Waren sind mangelfrei, wenn sie den subjektiven Anforderungen, den objektiven Anforderungen und den Montageanleitungen des §§ 434 BGB genügen. Den subjektiven Anforderungen genügt die Sache, wenn sie die vereinbarte Beschaffenheit hat, sich für die nach dem Vertrag vorausgesetzte Verwendung eignet und mit dem vereinbarten Zubehör und den vereinbarten Anleitungen, einschließlich Montage-und Installationsanleitungen, übergeben wird. Zu einer Beschaffenheitsvereinbarung zählt auch die Art, die Mängel, die Qualität, die Funktionalität, die Kompatibilität, die Interoperabilität und sonstige Merkmale der Sache die sie mit uns Anforderungen vereinbart haben. Eine zuletzt genannte Vereinbarung muss allerdings ausdrücklich geschehen. Den objektiven Anforderungen entspricht die Sache, wenn sie sich für die gewöhnliche Verwendung eignet, eine Beschaffenheit aufweist, die bei Sachen derselben Art üblich ist und die der Käufer erwarten kann unter Berücksichtigung der Art der Sache und der öffentlichen Äußerungen, die von uns, einem anderen Mitglied der Vertragskette oder in deren Auftrag, insbesondere in der Werbung oder auf dem Etikett, abgegeben wurden. Im Übrigen eignet sie sich für die gewöhnliche Verwendung, wenn der Beschaffenheit einer Probe oder eines Musters entspricht, die oder dass der Verkäufer dem Käufer vor Vertragsschluss zur Verfügung gestellt hat und mit dem Zubehör einschließlich der Verpackung, der Montage oder Installationsanleitung sowie anderen Anleitungen übergeben wird, deren Erhalt der Käufer erwarten kann. Zu der üblichen Beschaffenheit gehören Menge, Qualität und sonstige Merkmale der Sache, einschließlich ihrer Haltbarkeit, Funktionalität, Kompatibilität und Sicherheit. Wir sind durch die genannten öffentlichen Äußerungen eines anderen Gliedes der Vertragskette, namentlich des Herstellers nicht gebunden, wenn wir sie nicht kannten und auch nicht kennen konnten, wenn die Äußerung im Zeitpunkt des Vertragsschlusses in derselben oder in gleichwertiger Weise berechtigt war oder wenn die Äußerung die Kaufentscheidung nicht beeinflussen konnte. Soweit eine Montage durchzuführen ist, entspricht die Sache den Montageanleitungen, wenn die Montage fachgemäß durchgeführt worden ist oder zwar unsachgemäß durchgeführt worden ist, dies jedoch weder auf einer unsachgemäßen Montage durch den Verkäufer noch auf einem Mangel in der vom Verkäufer übergebenen Anleitung beruht. Liefern wir eine andere als die vertraglich geschuldete Sache, steht dies einem Sachmangel gleich. Im Falle eines Sachmangels entstehen Ihnen die Rechte des §§ 437 BGB zu. Sie können zunächst nach Erfüllung nach § 439 BGB nach ihrer Wahl entweder Neulieferung oder Nachbesserung verlangen. Gelingt auch nach 2-maliger Nacherfüllung diese nicht, steht Ihnen das Recht zu, vom Vertrag zurückzutreten oder den Kaufpreis zu mindern und nach den §§ 440, 280, 281, 283 und 311 a BGB Schadensersatz oder nach § 284 BGB Ersatz vergeblicher Aufwendungen zu verlangen. Erfüllen Sie als Käufer die Verbrauchereigenschaft des §§ 13 BGB, liegt ein Verbrauchsgüter Kaufvertrag vor, bei dem zusätzlich zu den oben unter Z. 6 genannten Bedingungen folgendes gilt: Haben Sie bei uns eine Ware mit digitalen Elementen (§ 327a Abs. 3 S. 1 BGB) gekauft und wir oder der Hersteller der Ware sich dazu verpflichtet, die digitalen Elemente bereitzustellen, gilt die Vorschrift des §§ 475b BGB. Auch hierfür gilt grundsätzlich der Sachmangelbegriff des §§ 434 BGB mit der Maßgabe, dass die subjektiven Anforderungen an die Mangelfreiheit dann erfüllt sind, wenn für die digitalen Elemente die im Kaufvertrag vereinbarten Aktualisierungen während des nach dem Vertrag maßgeblichen Zeitraums bereitgestellt werden, die objektiven Anforderungen dann gegeben sind, wenn dem Verbraucher während des Zeitraums, den er aufgrund der Art und des zwecks der Ware in ihrer digitalen Elemente sowie unter Berücksichtigung der Umstände und der Art des Vertrags erwarten kann, Aktualisierungen bereitgestellt werden, die für den Erhalt der Vertragsmäßigkeit der Ware erforderlich sind, und der Verbraucher über diese Aktualisierungen informiert wird. Wir haften allerdings nicht, wenn Sie es unterlassen eine Aktualisierung, die Ihnen nach dem vorstehenden bereitgestellt worden ist, innerhalb einer angemessenen Frist zu installieren. Wir haften dann nicht für einen Sachmangel, der allein auf das Fehlen dieser Aktualisierung zurückzuführen ist, wenn wir Sie über die Verfügbarkeit der Aktualisierung und die Folgen einer unterlassenen Installation informiert haben und die Tatsache, dass Sie die Aktualisierung nicht oder unsachgemäß installiert haben, nicht auf eine Ihnen bereitgestellte mangelhafte Installationsanleitung zurückzuführen ist.

8. Eigentumsvorbehalt:

Bis zur vollständigen Zahlung der Ware bleibt diese unser Eigentum.

9. Streitbeilegung:

Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur online Beilegung von Streitigkeiten geschaffen. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen Ahmadi aus online Kaufverträgen erwachsen. Nähere Informationen unter dem folgenden Link verfügbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Wir sind zur Beilegung von Streitigkeiten mit Verbrauchern zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht bereit und auch nicht verpflichtet.

10. Gerichtsstand:

Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten ist der Sitz des Verkäufers. Auf die Verträge findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

10. Salvatorische Klausel:

Sollte einer der Bestimmungen in diesen AGB unwirksam sein, berührt dies die übrigen Bestimmungen nicht.
Trippstadt, den 07.02.2022
Stand der AGB Februar 2022
ZURÜCK NACH OBEN